Magazin / Meldungen 
Kind mit Tablet in der Hand  © CC-0 public domain / www.pixabay.com

Jetzt als Elternmedienlotse bewerben!

Interessierte können sich bis zum 10. Oktober als Elternmedienlotse bewerben. Im Dezember startet dann die Ausbildung.

Was machen Kinder im Internet? Welche Inhalte tauschen sie über ihre Handys aus? Was fasziniert Jugendliche an Computerspielen? Viele Eltern stehen Risiken und Möglichkeiten der neuen Medien ratlos gegenüber. ElternMedienLotsen moderieren Elternabende, die Eltern Information und Orientierung zur Mediennutzung ihrer Kinder geben. Diese Abende sind kostenlos.

TIDE hat für das Projekt ElternMedienLotse weitere Fördermittel von der Medienstiftung Hamburg/Schleswig-Holstein erhalten. Nun können in diesem Schuljahr wieder Elternabende angeboten werden.

In diesem Jahr werden auch wieder neue Lotsen ausgebildet. Bewerbungen für die Ausbildung, die am 02. Dezember 2017 startet, werden noch bis zum 10. Oktober entgegengenommen.

Bei den ElternMedienLotsen bleibt kein aktuelles Thema unangetastet. Ob Handys, Internet, Web 2.0, Soziale Netzwerke, Kinder und Fernsehen, Computer-, Konsolen- oder Onlinespiele: Am Ende sind die ElternMedienLotsen darauf ausgebildet, die brennenden Fragen von Eltern zu beantworten.

Die Fortbildung von TIDE umfasst drei Wochenenden und vier Onlineeinheiten auf einer E-Learning-Plattform. Fertig ausgebildete Lotsen referieren auf Abruf und können Elternabende oder Informationsveranstaltungen mit Beamer, Notebook und Infoblättern gestalten.

Bis zum 10. Oktober 2017 ist die Anmeldung noch möglich. Weitere Informationen gibt es auf http://www.tidenet.de/akademie/medienkompetenzprojekte/eltern-medien-lotsen

Adressen

Projekte