Aktivitäten / Veranstaltungen 

Mind the Progress - Kongress zu Kreativität und Digitalisierung

Wachsende Datenmengen, selbstlernende Algorithmen, Technologien, die immer selbstverständlicher in unseren Alltag hineinwirken – die digitale Transformation schafft Transparenz und Unübersichtlichkeit zugleich. Sie führt uns drastisch vor Augen, dass häufig mehr Faktoren auf eine Situation einwirken, als wir kontrollieren können. Das gilt für politische wie wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge, für Herausforderungen im privaten wie beruflichen Kontext.

Komplexität zuzulassen und ihr mit Gestaltungsanspruch zu begegnen, ist die Idee hinter Mind the Progress 2019, dem Kongress zu Kreativität und Digitalisierung, am 14. und 15. Juni 2019 im Oberhafen.  

Mit der Bildung von Nationalstaaten und dem Aufkommen industrieller Fertigungsverfahren ging die Illusion einher, die Welt um uns sei kontrollier- und steuerbar. Dezentrale Netzwerke, Plattformen und soziale Medien überzeugen uns vom Gegenteil. Hat unsere Gesellschaft wohlmöglich schon lange vor der Digitalisierung nach komplexen Mustern funktioniert?

Wie Komplexität und Digitalisierung zusammenhängen und warum die Chancen und Risiken des zu erwartenden Wandels an ganz anderen Stellen liegen könnten, als wir üblicherweise annehmen – darüber spricht der Soziologe Prof.Dr. Armin Nassehi in seiner Eröffnungskeynote. 

Das gesamte Programm und Tickets gibt es unter: https://www.mindtheprogress.de 

 

Informationen im Überblick

Adressen