Aktivitäten / Veranstaltungen 

Sommer des Wissens in Hamburg

Vom 20. – 23. Juni 2019 erleben die Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt ein buntes Wissenschaftsfestival im Herzen der Stadt: Experimente, Shows, Mitmach-Aktionen, spannende Exponate zu den verschiedensten Themen der Wissenschaft – und das alles mitten auf dem Rathausmarkt.

In vier großen Themenzelten bieten rund 40 Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen beim Sommer des Wissens faszinierende Einblicke beispielsweise in Klima und Umwelt, Technik, Naturwissenschaften, Medizin, Kunst oder Stadtgeschichte – für Wissensfüchse und Nachteulen aller Altersgruppen. Auch das Thema Medien wird dabei im Fokus stehen. Es finden unter anderem Diskussionen zu den Themen "Medienbildung in der Lehre, Wissenschaft und Forschung" oder "Medien und Flucht in sich wandelnden Medienumgebungen". Aber auch Workshops und Mitmachstationen zum Thema Games, Daten, Film oder Virtual Reality wird es zum Beispiel im Kulturpavillon geben.

Auszug aus dem Themenbereich Medien:

Im Themenzelt „HiTech-Labor“

Wie die Profis – Smartphone-Fotometer selbst gemachtEs wird der Bau eines Smartphone-Photometers gezeigt, ein eigenes Photometer kann hergestellt werden. Die Teilnehmer/innen sollten ein Smartphone mitbringen.

Im Themenzelt „Kulturpavillon“

Augmented Reality in der Schweißtechnik: Anwender/innen erleben durch den Einsatz der Augmented Reality eigenständig die Wechselwirkung zwischen Schweißprozess, Handhabung sowie Fehlerentstehung.

Speicherstadt digital ermöglicht das UNESCO-Welterbe Hamburgs digital zu entdecken. Sie können in das Leben eines Hafenarbeiters durch spezielle Virtual-Reality-Brillen und Controller eintauchen.

Wie nutze ich Wikipedia richtig? Es werden Fragen der Vertrauenswürdigkeit und des Umgangs mit Wikipedia im journalistischen sowie im schulischen Kontext erörtert.

William Lindley AR: William Lindley war im 19. Jahrhundert für Stadtentwicklung von Hamburg mit verantwortlich. Mithilfe dieser App wird seine Arbeit in mehreren Augmented-Reality-Experiences vorgestellt.

Mit fünf Veranstaltungen beteiligt sich das Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut vom 20.–23. Juni 2019 am Sommer des Wissens. Darunter: 

Dr. Matthias C. Kettemann (Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut): Internetführerschein: Mit 10 Fragen klug ins Netz; Samstag, 22. Juni 11:00-11:45 Uhr

Dr. Matthias C. Kettemann (Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut): Das 1x1 des Rechts im Netz: Was wollten Sie schon immer mal fragen?; Samstag, 22. Juni 12:00-12:45 Uhr

Dr. Hans-Ulrich WagnerPhilipp Seuferling & Johanna Sebauer (Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut): Vom Flüchtlingstagebuch zum Merkel-Selfie: Medien und Flucht in sich wandelnden Medienumgebungen; Samstag, 22. Juni 15:00-15:45 Uhr

Florian Wittner (Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow- Institut), Prof. Dr. Hannes Federrath / Tobias Müller (Fachbereich Informatik, Universität Hamburg): Wir können Sie verfolgen: Welche Wege gehen unsere Daten?"; Samstag, 22. Juni 18:00-18:45 Uhr

Einige Vorträge und Kurzpräsentationen auf dem Rathausmarkt können exklusiv von Schulklassen gebucht werden.

Mehr Infos zum Programm und den einzelnen Pavillons gibt es unter: https://www.sommerdeswissens.de/

Informationen im Überblick

  • Ort:
    • Rathausmarkt Hamburg
  • Zeit:
    • 20. bis 23. Juni 2019