Magazin / Meldungen 

Veranstaltung am Safer Internet Day 2021: "Surfen im Netz – zwischen Fakt und Fake"

Richtiges Surfen im Internet will schon früh gelernt sein: Wie recherchiere ich? Welchen Quellen kann ich trauen? Wie entdecke ich Falschmeldungen? Und wie gehe ich mit Meinungsmache um?

Anlässlich des Safer Internet Day 2021, dem weltweiten Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet, lädt die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) zu einer Online-Veranstaltung ein:

„Was können wir glauben? Surfen im Netz – zwischen Fakt und Fake“

am Dienstag, 9. Februar 2021, von 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr

auf der Video-Plattform „Lernmanagementsystem Hamburg/BigBlueButton“.

Prof. Dr. Christian Stöcker, Professor für digitale Kommunikation an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und „Spiegel“-Kolumnist, hält einen einführenden Vortrag.

Danach stehen sechs Workshops zur Auswahl:

  • Internet-ABC – Für den sicheren Einstieg ins Netz
  • „Das steht aber im Internet...“ Recherchieren lernen mit der Kinder-Suchmaschine „Blinde Kuh"
  • "What the … Fake News“ - Tools, Anreize und Erfahrungsbericht
  • Planspiel „Die FakeHunter“ – Jugendliche auf der Jagd nach Falschmeldungen
  • Wissen, wer der Babo ist
  • #dubisthier – Mit Zivilcourage gegen Hass im Netz

Eingeladen sind alle Eltern, Pädagog*innen und Interessierte, die Kinder und Jugendliche fit im Umgang mit Meinungsmache und Desinformation machen wollen.

Anmeldungen sind bis zum 4. Februar 2021 möglich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen finden Sie auf ma-hsh.de.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH), Bücherhallen Hamburg und LI-Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg.

Adressen

  • MA HSH Logo

    MA HSH

    Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein mehr