Magazin / Meldungen 
Logo Jugend Hackt

Jugend hackt sucht neue Labs

Bis zum 21. März ist es möglich sich als neuer Lab-Standort zu bewerben


Seit 2013 wird das deutschlandweite Programm Jugend hackt von der Open Knowledge Foundation Deutschland e. V. und medialepfade.org e. V. organisiert. Jugendliche sollen lernen, ihre technischen Fähigkeiten zur Lösung gesellschaftlich relevanter Probleme oder Fragestellungen einzusetzen, Gleichgesinnte finden und sich vernetzen.

In ihrer aktuellen Ausschreibung suchen Jugend hackt Partner*innen, Institutionen und Orte für neue Standorte, um in diesem Jahr bis zu zehn neue Jugend hackt Labs entstehen zu lassen. Die ersten Labs sollen möglichst im Sommer 2022 mit ersten Angeboten starten.

Was sollen neue Locations erfüllen?

  Der Ort sollte möglichst barrierearm sein

  Gerne außerhalb von Ballungszentren, das ist aber kein Muss

  Möglichkeit zur Einrichtung einer werkstattähnlichen (Making-)Situation oder falls keine eigenen Workshopräume vorhanden, Zugang zu Workshopräumen bei Partner*innen

Was sind die Aufgaben der neuen Labs?
 

Inhaltlich

  Durchführung/Entwicklung von idealerweise zwei Lab-Angeboten im Monat

  Vernetzung der eigenen regionalen Angebote mit den Jugend hackt Labs in der Region und bundesweit

  Vernetzung mit der bundesweiten Jugend hackt Community

  Akquise und Begleitung der ehrenamtlichen Mentor*innen
 

Administrativ

  Organisation von Räumen mit Internetanschluss

  Selbstständige Organisation der Lab-Termine sowie die Pflege der Termine auf der Webseite von Jugend hackt

  Abstimmung der Social-Media-Aktivitäten mit dem Berliner Team

  Teilnahme an einer monatlichen Austauschrunde mit dem Berliner Team und den anderen Labs

  Anschaffung, Pflege, Wartung der Technik

Ausgegangen wird von einem Stundenaufwand von ca. 25 h/Monat.
 

Die Bewerbung ist bis zum 21. März 2022 möglich.

Hier geht es zur Ausschreibung mit weiteren Informationen zur Bewerbung und zum Projekt.

Direkt zum Bewerbungsformular geht es hier.

Projekte